Kurioses und Seltenes bei der Zoo-Auktion

Kurioses und Seltenes kommt am 26. September bei der „2. Osnabrücker Zoo-Auktion“ im Zoo Osnabrück zugunsten der Löwenanlage unter den Hammer. Einzigartige Erlebnisse und außergewöhnliche Exponate warten ab 18:30 Uhr auf die Besucher, gleichzeitig erhellen die Lichtfiguren der „Zoo-Lights“ den abendlichen Zoo. Auf den Eintritt gibt es am Abend ab 17:30 Uhr 50 Prozent Rabatt.

„Von einer privaten Kinovorstellung für zehn Personen inklusive Popcorn in der Filmpassage Osnabrück über Führungen hinter die Zookulissen bis zu einem großen Deko-Dromedar vom Modehaus L&T ist bei der ‚2. Osnabrücker Zoo-Auktion‘ wirklich für jeden Geschmack etwas dabei“, verrät Jennifer Ludwig, Veranstaltungsfachwirtin im Zoo Osnabrück. Am Mittwoch, 26. September, heißt es dann wieder „zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten!“: „Es kommen auch in diesem Jahr viele seltene und kuriose Exponate unter den Hammer von Auktionator Gerhard Lambertus“, so Ludwig. Darunter ist zum Beispiel auch ein großes Stoffzebra namens „Degenhart“, eine Sonnenaufgangsführung durch den Zoo mit abschließendem Frühstück in der Zoogaststätte oder Tickets für eine Fahrt im Doppelkart im Nettedrom mit Rennfahrer Michael Schrey oder Bäderchef Wolfgang Hermle. Um 18:30 Uhr beginnt die Zoo-Auktion am 26. September, bereits eine Stunde vorher ab 17:30 Uhr können die Exponate begutachtet werden. Die Veranstaltung richtet sich auch an Familien, sogar Kinder dürfen hier mitbieten. Die Idee zu der Auktion hatten im vergangenen Jahr angehende Veranstaltungskaufleute der Berufsbildenden Schulen am Pottgraben, die Konzepte für Charity-Aktionen im Zoo umsetzten. Auch die „2. Osnabrücker Zoo-Auktion“ dient wieder dem guten Zweck: Der Reinerlös geht an den Verein „Löwen für Löwen“, der Geld für die Vergrößerung der Löwenanlage im Zoo sammelt.

 

„Zoo-Lights“ und 50 Prozent Rabatt

Zur Zoo-Auktion zu kommen lohnt sich gleich doppelt: „An diesem Tag bekommen alle Besucher ab 17:30 Uhr 50 Prozent Rabatt auf den regulären ‚Zoo-Lights‘-Eintrittspreis und erhalten die Bieterkarte zum Mitmachen kostenlos an der Kasse. Außerdem können sie nach der Auktion noch einen Spaziergang entlang der phantastischen ‚Zoo-Lights‘ vorbei an Tigern, Elefanten und Co. machen“, empfiehlt Jennifer Ludwig. Über 650 Lichtfiguren erhellen vom 15. September bis 11. November bereits zum zweiten Mal den abendlichen Zoo. „In diesem Jahr können die Besucher auf einer neuen Route viele neue Installationen wie pink schimmernde Flamingos oder beinahe lebensgroße Elefanten entdecken und sich Führungen zur nächtlichen Welt der Tiere mit den Zoopädagogen anschließen“, beschreibt die Veranstaltungsfachwirtin. Die 50 Prozent Rabatt auf den regulären abendlichen „Zoo-Lights“-Eintritt gelten am 26. September von 17:30 bis 22 Uhr für alle Besucher: Erwachsene zahlen 12,50 Euro, Kinder (7-16 Jahre) 9 Euro und Kinder (3-6 Jahre) 7,50 Euro. Die Bieterkarte für die Teilnahme an der Zoo-Auktion ist im Eintrittspreis inklusive und an der Zookasse erhältlich.