Vorsichtsmaßnahmen Corona

Zoobesuch während Corona

Für einen möglichst unbeschwerten und unkomplizierten Zoobesuch auch während der Corona-Zeit haben wir Vorsichtsmaßnahmen getroffen und hier zusammengefasst. Wir bitten, diese beim Besuch einzuhalten. Es gelten die üblichen Öffnungszeiten (8:00 bis 18:30 Uhr, letzter Einlass 17:30 Uhr).

 

Kurz & bündig

  • Es gelten die gängigen Hygieneregeln. Halten Sie 1,5 Meter Abstand zu anderen Besuchern und vermeiden Sie Gruppenbildung.
  • Maskenpflicht im Eingangsbereich, in den Toiletten und Tierhäusern. Bitte tragen Sie dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ebenfalls eine Mund-Nase-Maske.
  • E-Ticket oder Ticketkauf an der Kasse möglich. E-Tickets 10% vergünstigt!
  • Großteil der Tierhäuser ist geöffnet. Geschlossen sind das Klammeraffenhaus, der Unterirdische Zoo, der Orang-Utan-Dschungeltempel und das Südamerikahaus.
  • An einigen Stellen sind Einbahnstraßen eingerichtet. Bitte halten Sie sich an die Laufrichtung.
  • Das "Neue OZ Streichelland" ist geschlossen.
  • Spielplätze sind geöffnet.
  • Kein Bollerwagenverleih.
  • Rollstühle/E-Mobile können ausgeliehen werden.
  • Laufräder/Roller nicht gestattet.
  • Gastro/ Kioske eingeschränkt mit to go-Angeboten.
  • Souvenirshop "Takamanda" geöffnet.
  • Hunde bitte an kurzer Leine.
  • Nutzen Sie wenn möglich die vergünstigten E-Tickets. Die Tageskasse hat geöffnet.
  • Montags bis freitags stellen sich alle Besucher an der rechten Kasse (Hauptkasse) an.
  • Während der abendlichen Zoo-Lights ist der Einlass geändert, bitte achten Sie auf die Zoomitarbeiter oder Beschilderungen.
  • Am Wochenende können Jahreskarteninhaber, Personen mit E-Tickets und Mitglieder der Zoogesellschaft die schnelle Zebra-Lane nutzen.
  • Seit 1. September hat das Service Center montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Sie können dort Ihre Jahreskarte erstellen lassen. In den Herbstferien (11.-24.10.) bleibt das Service-Center geschlossen.
  • Besuchen Sie, wenn möglich, den Zoo unter der Woche (Mo-Fr), um Stoßzeiten zu vermeiden. 
  • Kurzfristige Änderungen vor Ort sind möglich.

Eigenverantwortung schützt doppelt: Bitte setzen Sie eine Maske auf, falls Mindestabstände nicht eingehalten werden können!

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Gibt es eine Besucherobergrenze und muss ich reservieren?

Nein, es gibt keine Obergrenze und Plätze müssen nicht reserviert werden. Da der Zoo über 23,5 Hektar Fläche und 8 Kilometer Wege verfügt, können sich die Besucher gut verteilen. Sollte es an „Hotspots“ zu Stau kommen, bitten wir darum zu warten,  weiterhin den Abstand zu halten und die Mund-Nase-Maske zu tragen. Bitte nehmen Sie Rücksicht aufeinander.

 

Wie funktioniert der Einlass?

Montags bis freitags stellen sich alle Besucher mit Abstand an der rechten Kasse an, dort können Sie ein Ticket kaufen oder Ihr Ticket wird überprüft. Am Wochenende können Jahreskarteninhaber, Personen mit E-Tickets und Mitglieder der Zoogesellschaft die schnelle Zebra-Lane nutzen (samstags und sonntags steht außerdem ein Zoomitarbeiter am Infopoint auf dem Zoo-Vorplatz und hilft Ihnen, wenn Sie Fragen haben). Alle Besucher, die am Wochenende ein Ticket kaufen möchten, stellen sich weiterhin rechts an. In der Mitte befindet sich der Ausgang für Zoobesucher. Bitte setzten Sie im Ein-/Ausgangsbereich Ihre Mund-Nase-Maske auf.

Während der abendlichen Zoo-Lights ist der Einlass geändert. Bitte achten Sie auf die Hinweise der Zoomitarbeiter oder Beschilderungen.

Besteht eine Maskenpflicht im ganzen Zoo?

Es besteht eine Maskenpflicht im Eingangsbereich, in den Toiletten und Tierhäusern. Wir empfehlen außerdem eine Mund-Nase-Maske zu tragen, falls   auf den Wegen der Abstand nicht eingehalten werden kann.  

 

Müssen Kinder eine Maske tragen?

Es gelten die allgemeinen Regeln: Kinder unter 6 Jahren sind nicht dazu verpflichtet, im Eingangsbereich, in den Toiletten oder Tierhäusern eine Mund-Nase-Maske zu tragen. Ab 6 Jahren gilt die o.g. Maskenpflicht.

 

Gibt es Einschränkungen im Zoo oder geschlossene Bereiche?

An wenigen Stellen im Zoo gibt es ausgeschilderte Einbahnstraßen. Wir bitten Sie diese einzuhalten, damit überall der Abstand zu anderen Besuchern gewahrt werden kann. Außerdem sind einige Plattformen und kleine Treppen gesperrt. Die meisten Tierhäuser sind geöffnet. Geschlossen sind das Klammeraffenhaus, der Unterirdische Zoo, der Orang-Utan-Dschungeltempel und das Südamerikahaus. Außerdem ist das „Neue OZ Streichelland“ geschlossen.

 

Haben Gastronomie und Souveniershops geöffnet?

Die meisten gastronomischen Einrichtungen und Kioske im Zoo sind geöffnet und haben ein to go-Angebot. Im Zoo sind vermehrt Tische verteilt, an denen Sie Pause machen und etwas essen können. Derzeit ist nur der Souveniershop am Eingang von „Takamanda“ geöffnet. Shop und Kiosk im Eingangsbereich müssen leider geschlossen bleiben, damit größere Ansammlungen vermieden werden.

 

Kann ich meine Jahreskarte verlängern oder erstellen lassen?

Ja, seit dem 1. September hat das Service Center wieder montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Dort können Sie Ihre Jahreskarte erstellen oder den bereits gekauften Jahreskarten-Gutschein in eine Karte umwandeln lassen. Bitte treten Sie einzeln in das Service Center ein und tragen Sie Ihren Mund-Nase-Schutz. Bitte bringen Sie für die Erstellung Ihrer Jahreskarte ein ausgedrucktes Foto mit. Bitte beachten: In den Herbstferien (12.-23.10.2020) hat das Service-Center geschlossen. Wenn Sie bereits eine Jahreskarte haben, die Sie verlängern lassen möchten, können Sie dies an der Zookasse. 

 

 

Werden aktuell Fotos im Eingangsbereich gemacht?

Ja, momentan werden die Fotos auf dem Zoo-Vorplatz gemacht. Der Foto-Stand befindet sich in der Nähe der Parkplätze und ist kaum zu übersehen.

 

Gibt es aktuell kommentierte Fütterungen?

Nein, damit Ansammlungen und Gruppenbildungen möglichst vermieden werden, finden momentan keine kommentierten Fütterungen statt. Diese Regelung bleibt bis auf Weiteres bestehen.

 

Kurzfristige Änderungen vor Ort sind möglich.