Teilnahmebedingungen Gewinnspiel

1. Veranstalter

Veranstalter des Gewinnspiels "tierischer Weihnachtswunsch" ist die Zoo Osnabrück gemeinnützige GmbH, Klaus-Strick-Weg 12, 49082 Osnabrück (im Folgenden „Zoo Osnabrück“).

Sämtliche Fragen, Kommentare oder Beschwerden zum Gewinnspiel sind an den Zoo Osnabrück zu richten (zoo@zoo-osnabrueck.de).

Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Teilnahmebedingungen möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an.

2. Teilnahmeberechtigung

Am Gewinnspiel teilnehmen dürfen alle. Nur Mitarbeiter des Zoos und deren Angehörige sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. 

3. Teilnahme

Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt folgendermaßen: Der Teilnehmer schreibt seinen "tierischen Weihnachtswunsch" inklusive Kontaktdaten auf den dafür vorgesehenen Wunschzettel und wirft diesen in die Box neben dem "Weihnachtswunschbaum" in der Zoo-Gaststätte. Die Teilnahme ist nur auf diesem Weg möglich. Pro Person kann nur ein Wunsch abgegeben werden. Bei einem Gewinner unter 18 Jahren muss ein Erziehungsberechtigter (oder offizielle Vertretung) bei der Einlösung des Wunsches den Gewinner begleiten. Der Teilnehmer hat für etwaige Rechtsverstöße einzustehen.

​4. Zeitraum

Das Gewinnspiel beginnt am 24.12.2018 und endet am 26.12.2018 (mit Zooschluss). Eine Teilnahme vor oder nach diesem Zeitraum ist ungültig.

 

6. Gewinner-Ermittlung

Aus allen Wünschen wählt der Zoo Osnabrück in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Kuratoren einen Wunsch aus, der erfüllt wird. Die Karte wird per Zufall gezogen und nach Realisationsmöglichkeit beurteilt. Ist der Wunsch aus Sicherheitsgründen oder anderen tiergärtnerischen Gründen nicht realisierbar, wird eine neue Karte nach Zufallsprinzip gezogen. Die Entscheidung dafür liegt beim Zoo Osnabrück. Das Wohl der Tiere sowie Sicherheit von Mensch und Tier steht hierbei an erster Stelle. 

 

7. Gewinner-Benachrichtigung

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass der Zoo Osnabrück ihn im Falle des Gewinns telefonisch oder per E-Mail benachrichtigt. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von vierzehn Tagen nach der Benachrichtigung nicht zur Entgegennahme seines Gewinnes melden, verliert er seinen Gewinnanspruch, d.h. der Gewinn verfällt und es wird – soweit möglich – ein neuer Gewinner ermittelt. 

 

8. Gewinne

Zu gewinnen ist der persönliche "tierische Weihnachtswunsch", wie zum Beispiel "ein Tag als Tierpfleger" oder das nähere Kennenlernen eines Lieblingstieres. Der Zooeintritt im Rahmen der "Wunscherfüllung" ist für den Gewinner kostenfrei. Anreise/Übernachtung ist nicht im Gewinn nicht enthalten

 

9. Datenschutz

Soweit im Rahmen des Gewinnspiels personenbezogene Daten von Teilnehmern erhoben, verarbeitet und genutzt werden, werden diese vom Zoo Osnabrück ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt und nach Beendigung desselben gelöscht, es sei denn, der Teilnehmer hat auf der Gewinnkarte vermerkt, dass er weitere Informationen vom Zoo über den Zoo erhalten möchte. Der Gewinner erklärt sich bereit, dass während der "Wunscherfüllung" von Zoo und ggf. Presse aufgenommenes Foto- und Videomaterial für die Berichterstattung und Werbezwecke (in Druckmedien, Social Media, auf Internetseiten, etc.) zeitlich unbegrenzt genutzt werden darf. Eine detailliertere Nutzungsbeschreibung erhalten die Gewinner persönlich vor Ort sowie ein Einwilligungsformular, das zur Unterschrift vorgelegt wird.

 

10. Verhaltensregeln

Der Zoo Osnabrück behält sich vor, Teilnehmer vom Gewinnspiel auszuschließen, die den Teilnahmevorgang oder das Gewinnspiel manipulieren bzw. dies versuchen und/ oder gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen. Insbesondere behält sich der Zoo das Recht vor, obszöne, diffamierende, beleidigende oder verleumderische Beiträge vom Wettbewerb auszuschließen.

 

11. Beendigungsmöglichkeiten

Der Zoo Osnabrück behält sich vor, das Gewinnspiel bei Missbrauch oder unlauterem Wettbewerb zu jedem Zeitpunkt abzubrechen, zu ändern, anzupassen oder zu beenden, wenn dies aufgrund von entstandenen Umständen nötig ist.

​12. Rechtsweg

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

13. Anwendbares Recht

Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt.