Jetzt anmelden: „Winterzauber“ mit Eisstockschießen für die Löwen

Winterprogramm im Zoo Osnabrück: Ab dem 22. Dezember startet der „Winterzauber“ mit Tubingbahn, Winterkletterwald und Kinderkarussell im Zoozentrum am Affentempel. Im Januar folgt eine Kunsteisbahn inklusive Eisstockschießen am Abend um den „Löwen-Ice-Cup“. Anmeldungen für das Turnier sind ab sofort möglich.

Passend zu den Weihnachtsfeiertagen bietet der Zoo Osnabrück ein zusätzliches Programm zu Vielfraßen, Tigern und Co. für die ganze Familie: Der „Winterzauber“ startet am 22. Dezember mit einer Reifenrutsche, einer sogenannten Tubingbahn, einem Winterkletterwald mit Kletterparcours und nostalgischem Kinderkarussell im Zoozentrum am Affentempel. Das Angebot bleibt bis Anfang März bestehen, wie Zoo-Veranstaltungsfachwirtin Jennifer Ludwig erklärt: „Für Familien ist der Zoobesuch so auch in der kalten Jahreszeit sehr attraktiv. Auf der Aktionsfläche im Zoozentrum können sich die Kinder austoben, während ihre Eltern einen Glühwein oder einen Bratapfel mit Vanillesauce genießen. Dabei halten wir die Aktionen möglichst günstig: Karussellfahren und Reifenrutsche kosten jeweils 1 Euro, für den Kletterwald zahlt man 2 Euro.“ Tageskarten-Besucher erhalten beim Einlass pro Kind einen Gutschein für jede Aktivität. Der „Winterzauber“ findet während der Weihnachtsferien täglich zwischen 11 und 16 Uhr statt (außer 24.12. und 31.12.: 11 bis 14 Uhr). Das Karussell ist an den Weihnachtsfeiertagen (24. bis 26.12.) geschlossen. Nach den Ferien bleibt der „Winterzauber bis zum 10. März jeweils an den Wochenenden 11 bis 16 Uhr bestehen.

Kunsteisbahn: Jetzt anmelden fürs Eisstockschießen

Neben der Aktionsfläche am Affentempel zieht der „Winterzauber“ im neuen Jahr auch an die Zoogaststätte: Ab dem 4. Januar steht dort eine 12 mal 18 Meter große Kunsteisfläche, auf der Zoobesucher in den Ferien täglich und danach an den Wochenenden tagsüber Schlittschuhlaufen können. „Wer spontan eine Runde drehen will, kann sich Schlittschuhe für 2 Euro ausleihen. Tageskartenbesitzer erhalten einen Gutschein für die Ausleihe eines Paares“, berichtet Ludwig weiter. „Ab dem 26. Januar wird dann der Kampfgeist geweckt, wenn das große ‚Eisstockschießen-Turnier‘ beginnt.“ Dabei treten Mannschaften gegeneinander an und lassen die Stöcke über das Eis schlittern – gleichzeitig tun sie damit Gutes, denn der Erlös geht an den Umbau der Löwenanlage. Auf den Gewinner wartet der „Löwen-Ice-Cup“. Gespielt wird an verschiedenen Abenden (26.01., 06./09./13./16./20./27.02, 09.03.) zwischen 18 Uhr und 21:30 Uhr, das Finale schließt das Turnier am 9. März ab. An diesen Abenden können Zuschauer kostenlos in den Zoo und die Teams anfeuern. Zusätzlich werden kostenfreie Führungen durch den abendlichen Zoo angeboten und die Zoogastronomie bietet winterliche Speisen wie Grünkohleintopf oder auch wärmende Getränke wie Glühwein an.

Firmen haben außerdem die Möglichkeit, das Eisstockschießen exklusiv donnerstag- oder freitagabends für beispielsweise Firmenfeiern zu buchen – mit Essen und Zooführungen. Der Zoo organisiert das Eisstockschießen erneut gemeinsam mit der Agentur „alles bestens“ Schäfer, Events & Medien. Geschäftsführer Christian Schäfer berichtet: „Das Eisstockschießen im Zoo ist etwas ganz Besonderes – die Atmosphäre im abendlichen Zoo ist besonders schön und zwischendurch hört man die Tiere. Auf der Eisbahn wird es richtig spannend, denn auch wer das Eisstockschießen noch nie ausprobiert hat, kriegt meistens schnell den ‚Dreh‘ raus und hat eine Menge Spaß bei dem spannenden Mannschaftsspiel.“

Zusatzveranstaltungen wichtig für Zoo

Neben einem besonderen Erlebnis für die Zoobesucher sei es für den Zoo Osnabrück finanziell insbesondere in der dunklen Jahreszeit wichtig Zusatzveranstaltungen anzubieten, wie Zoogeschäftsführer Andreas Busemann erklärt: „Da wir uns fast ausschließlich selbst finanzieren, sind derartige Veranstaltungsformate für uns eine Möglichkeit zusätzliches Budget zu erwirtschaften. Und das ist sehr wichtig für uns und unsere Zootiere – nur auf diesem Weg können wir diverse Umbaumaßnahmen realisieren und für das Wohlergehen unserer Tiere sorgen. Der Erlös des Eistockschießens beispielsweise fließt komplett an den Umbau der Löwenanlage.“ Das Turnier wird unterstützt von der Filmpassage Osnabrück, Kinnius Fleischverarbeitung, Antenne Niedersachsen, der Rahenbrock Gruppe, den Stadtwerken Osnabrück, der Sparkasse Osnabrück sowie Berenswerth Energieservice, Coors – Ihre Bäckerei, der Handelskrankenkasse und der Joh. Wolfang Fischer GmbH. „Bei diesen und den weiteren Unterstützern bedanke ich mich herzlich für die tolle Zusammenarbeit“, so Busemann.

Anmeldungen für das Eisstockschießen

Die Anmeldung für private Teams ist ab sofort bis zum 12. Februar 2019 über die E-Mail-Adresse eisstockschiessen(ät)agentur-allesbestens.de möglich. Ein Team besteht aus vier bis acht Spielern und die Teilnahmegebühr pro Team liegt bei 50 Euro. Firmen können sich direkt an Veranstaltungsfachwirtin Jennifer Ludwig wenden: ludwig(ät)zoo-osnabrueck.de.

Der Zoo Osnabrück hat auch zur Weihnachtszeit täglich von 9 bis 17 Uhr (Kassenschluss/letzter Einlass: 16 Uhr) geöffnet. Nur am 24.12. und am 31.12. schließt der Zoo bereits um 14 Uhr. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sowie an Neujahr gelten die regulären Öffnungszeiten.


Im Überblick „Winterzauber“ und Eisstockschießen im Zoo Osnabrück

  • Winterzauber: 22.12.2018 bis 10.03.2019, 11 Uhr bis 16 Uhr
  • In den Ferien täglich (24.12. bis 4.1.), danach an den Wochenenden
  • Aktionsfläche am Affentempel mit
    • Tubingbahn (1 Euro)
    • Winterkletterwald (2 Euro)
    • Kinderkarussell (1 Euro; nicht vom 24.12. bis 26.12.2018)
  • Gastronomie mit winterlichen Speisen und Getränken
  • Gäste mit Tageskarten erhalten pro Kind einen Gutschein für jede Aktion
  • Jahreskarten sind weiterhin gültig
  • Kunsteisbahn und Eisstockschießen an der Zoo-Gastronomie: 4.01.2019 bis 9.03.2019
  • Kunsteisbahn 12x18 Meter, Schlittschuhverleih vor Ort
  • Eisstockschießen vom 26. Januar bis 9. März
    • Löwen-Ice-Cup (Turnier für private Teams)
      • 50 Euro pro Team (inkl. Zooeintritt)
      • Ab 18:30 Uhr bis 22 Uhr
      • 4 bis 8 Spieler pro Team
      • Maximal 70 Teams insgesamt bei maximal 14 Teams pro Abend
      • Termine: 26.01., 06./09./13./16./20./27.02, 09.03.
    • kostenloser Zoo-Eintritt für Zuschauer, kostenlose Zooführungen
    • donnerstag- und freitagabends für Firmen exklusiv buchbar (inklusive Essen und Zooführungen), für Besucher dann geschlossen
  • Anmeldung